Roadtrip Dolomiten & Venedig ft. Roadsurfer – Natalie Merkel

Der Camper

Nach der tollen Beratung von roadsurfer entschieden wir uns für die Surfer Suite, einen VW T6 California Ocean mit einem Aufstelldach 😍 Ich mein mal ehrlich, wie geil ist das denn bitte?! Du zeltest auf einem Auto!

Obwohl der Camper deutlich größer als ein “normales” Auto ist, darfst Du ihn mit Führerscheinklasse B fahren.  Modern ausgestattet mit Automatik und Tempomat, gepaart mit den gemütlichen Sitzen und guter Musik ist der VW perfekt ausgestattet für lange Fahrten. Der roadsurfer Camper lässt sich super easy fahren, auch wenn Du noch nie zuvor ein größeres Auto gefahren bist. 

Bei der Abholung bekommst Du eine Einweisung in die Bedienung und Nutzung aller Features, wie man das Auftelldach aus- und einfährt, der Gasherd funktioniert, Wassertank gefüllt wird, was bei der Markise zu beachten ist und, und, und. Die Videos sind zudem alle auf der Homepage zu sehen und solltest Du mal nicht klar kommen steht dir der Kundenservice von roadsurfer zur Verfügung. Wir waren aber schnell mit allem vertraut.

Die Surfer Suite ist für 4 Personen ausgelegt, was meiner Meinung nach aber sehr eng werden könnte. Für zwei ist er perfekt. Grundsätzlich können 2 Personen im Aufstelldach und 2 Personen unten schlafen (was jede Menge hin und her räumen mit sich bringt). Einfacher und auch wirklich kuschelig ist es, wenn Du das Aufstelldach ausfährst und es dir oben gemütlich machst. Was mich total überrascht hat ist, wie gut wir oben geschlafen haben. Ehrlich gesagt dachte ich es würde total hart sein, aber das ist es gar nicht -Denn oben ist eine Matratze mit Lattenrost. Zum Teil waren es nachts 4 Grad, gefroren haben wir nie. Allerdings war es morgens unten ziemlich kalt, dann haben wir einfach kurz die Standheizung (die betrieen ist) eingeschaltet und innerhalb weniger Minuten war es angenehm warm.

Jeden Morgen haben wir mit dem Espressokocher Kaffee und Cappuccino gekocht dazu Eier gebraten und lecker gefrühstückt. Die Aussicht war dabei immer atemberaubend. Mittags gab es eine Kleinigkeit und abends haben wir lecker gekocht. Den Wassertank mussten wir drei Mal auffüllen (40 l), es ist wirklich krass wie viel Wasser man so verbraucht, auch wenn wir die Außendusche nur selten benutzt haben. Glücklicherweise hielt die Gasflasche die ganze Reise, ich wäre wahrscheinlich auch dezent überfordert gewesen wo und wie ich eine Neue bekomme 😀

 

Die Ausstattung lässt keine Wünsche offen:

– 150 PS Diesel / DSG Automatik
– Länge 5m | Breite 2,3m (mit Außenspiegel) | Höhe 1,99m
– ACC – Autom. Distanzregelung
– Original VW Navigationsgerät
– Rückfahrkamera und Park Pilotsystem vorne / hinten
– Außendusche
– Markise
– 3 Zonen Klimaautomatik
– Original VW Luftstandheizung
– Car Net App Connect – Schnittstelle für Handy Navigation
– Tempomat
– Komplett-Küchenzeile
– Zahlreiche Stauraumklappen
Verdunklungs-Rollos
– MP3-fähiges Autoradio
– ISOFIX System für Kinderautositze
– Notfall-Ausrüstung
– Zwei gute Campingstühle
– Campingtisch
– Küchen-Box Inklusive Campingtöpfe und -pfanne, Espresskocher, Becher & Gläser, Teller und Schüsselm, Besteck, Kochbesteck, Salatschüssel, Korkenzieher, scharfes Messer, Spülschüssel.
– Stromanschluss und 2. Camping-Batterie
– Doppelverglasung
– Multifunktions-Lenkrad (Leder)
– Ganzjahresreifen
– Auffahrkeile

 

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Eine coole Idee nen Minivan zu buchen. Ich habe auch gleich nachgeschaut, aber auf der Seite finde ich natürlich keine Angabe zur Bettgröße. Mein Freund ist fast 2m groß, wir bräuchten also mindestens 2,10-2,20m Liegefläche. Weißt du, ob es groß genug wäre?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.